Klarstellung zu Diskussion im letzten Bauausschuss | FPÖ Steyr
  
  
  
  
FPÖ Steyr LOGO

UNTERSTÜTZEUNS@FACEBOOK

FPÖ Steyr


RFJ Steyr Stadt und Land


Klarstellung zu Diskussion im letzten Bauausschuss

In der Diskussion um die Umgestaltung der Hoferfiliale in der Gründbergsiedlung ist
aus meiner Sicht einiges richtigzustellen:
1.) Es handelt sich nicht um einen Neubau auf der „grünen Wiese" mit
zusätzlicher Bodenversiegelung, sondern um eine Umgestaltung einer bereits
bestehenden Filiale, die geringfügig vergrößert um 90 Grad gedreht wird und
somit als zusätzlicher „Lärmriegel" gegenüber der Bundesstraße B122 für die
Anrainer dienen wird.

2.) Die Anzahl der Parkplätze wird wie gehabt mit 43 Einheiten im Baubescheid
ausgewiesen und noch zusätzlich begrünt.

3.) Dieser Umbau entspricht den sowieso sehr restriktiven Richtlinien des
Bebauungsplanes der Stadt Steyr.

Zu den Aussagen von Fraktionsobmann der VP Markus Spöck und Stadtrat Mag.
Reinhard Kaufmann gilt es ebenfalls ein paar Überlegungen zu verlieren:
1.) Es ist unverständlich, dass man Spielräume in der Auslegung, bei welchen
Vorhaben man den Gestaltungsbeirat befassen soll oder eben auch nicht,
dermaßen ausreizt – oftmals zu Ungunsten der Bauwerber.

2.) Es ist erstaunlich, dass die angebliche Wirtschaftspartei ÖVP immer mehr
populistischen Forderungen verfällt und sich gegen die Interessen des
Handels stellt. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, die Wirtschaft im Ort zu
stärken und Arbeitsplätze abzusichern. Zudem handelt es sich bei der
besagten Filiale um den einzigen Nahversorger in diesem doch sehr großen
Stadtteil.

3.) Es ist auch bemerkenswert, dass in der selben Sitzung des Bauausschusses
ein Projekt, welches sich in der Tat mitten in einem historischen Stadtteil
befindet (16 Meter hoher geplanter Nachbau des ehemaligen Frauentors), von
Herrn Spöck nicht als gestaltungsbeiratswürdig empfunden wurde – mit dem
Argument, dass es sich hier um ein „Kunstwerk" handeln würde. Wird hier
etwa mit zweierlei Maß gemessen?
Abschließend ist noch zu sagen, dass der Gestaltungsbeirat bei sehr vielen
Projekten in der Stadt Steyr sehr wohl konsultiert wird und dessen Anregungen auch
dort zur Anwendung kommen.

Zöttl33
Dr. Helmut Zöttl
Vizebürgermeister der Stadt Steyr

Dienstag, 1 Dezember 2020, 13:23:45
1640693

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Menüpunkt Impressum der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.